Mittwoch, 17. Oktober 2018, 03:47 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ruperts, Blumenhomepage. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rupert

unregistriert

Dienstag, 10. März 2009, 23:21

Namenstag feiern:

Kalender

Namenstag haben

Datum

Sonntag, 14. Oktober 2018 (Ganztägig)

Wiederholung

Jedes Jahr im Oktober, am 14. Tag des Monats

Kommentare

1

Burghart ,Hildegunde, Justus

Ein Kommentar

Sonntag, 11. Oktober 2009, 22:49

Rupert

Callistus I.

Callistus I.
Gedenktag katholisch: 14. Oktober
Übertragung der Gebeine: 11. August
Name bedeutet: der Schönste (griech. - latein.)
römischer Bischof, (Märtyrer)
* um 160 in Rom
† 222 (oder 223) in Rom

Callistus war der Überlieferung zufolge ein von Juden verbannter Sklave, der zunächst mit betrügerischen Bankgeschäften von sich reden machte. Um 186 bis 189 wurde er zu Zwangsarbeit in den sardinischen Minen verurteilt, nach seiner Rückkehr nach Rom vom römischen Bischof Zephyrinus zum Diakon ordiniert und zu seinem Hauptberater ernannt.

Nach Zephyrinus' Tod 217 (oder 218) wurde Callistus sein Nachfolger. Er bekämpfte Adoptianismus und Modalismus, dem er in jungen Jahren wie sein Vorgänger noch anhing. Der erste Gegenpapst der Kirchengeschichte, Hippolyt, erhob sich gegen ihn und beschuldigte ihn des Monarchianismus, dazu eines unlauteren Vorlebens und der Unzucht. Callistus exkommunizierte Hippolyt. Von Gegnern wurde Callistus weiter der Nachlässigkeit bezichtigt, da er reumütigen Götzendienern die heilige Kommunion zuteil werden ließ und die Eheschließung zwischen hochgestellten Damen und Sklaven akzeptierte. Heftige Auseinandersetzungen mit Hippolyt und Tertullian gab es auch, weil Callistus reumütigen Unzuchtsündern eine zweite Buße gewährte.